Super Crystal Red Garnelen

Erscheinungsbild

Die Super Crystal Red Garnele ist besonders unter den deutschen Garnelen Freunden seit vielen Jahren bekannt. Ein ausgewachsenes Tier erreicht eine Körpergröße von bis zu 3 cm. Bei der Super Crystal Red Garnele bezieht sich der Zusatz „Super“ auf die stark ausg prägte und sehr intensive Rotfärbung. Durch diese einzigartige Färbung ist die Super Crystal Red Garnele ein besonderes Erlebnis in jedem Aquarium. Im Vergleich zu den klassischen Crystal Red Garnelen befindet sich die weiße Färbung nur minimal am Rumpf oder am Schwanz.

Haltung

Sie Super Crystal Red Garnele sollte bevorzugt in einem Artbecken gehalten werden.
Wer sich für diese Garnelen Art entschieden hat, muss sich darüber im Klaren sein, dass direkt zu Beginn eine Gruppe von mindestens 10 bis 20 Tieren in das Becken integriert werden sollte, damit eine artgerechte Haltung gewährleistet werden kann. Ein größeres Aquarium bringt stabilere Wasserwerte mit sich. Die idealen Temperaturen für die Super Crystal Red Garnele liegen zwischen 18° und 28°. Der pH-Wert muss zwischen 6,5 und 7,5 betragen. Wenn hinsichtlich der Wassertemperaturen eine höhere Grad Zahl gewählt wird, ist ein agiles Verhalten dieser Tiere zu beobachten.

Futter

Die Super Crystal Red Garnele ernährt sich in erster Linie von pflanzlicher Nahrung. Algen und verschiedene Auswüchse bilden die Grundnahrung. Wenn spezielles Garnelen Futter gereicht werden soll, muss auf einen hohen pflanzlichen Anteil geachtet werden. Getrocknetes Laub kann als Nahrungsergänzung verwendet werden, sollte aber nur in geringeren Mengen gefüttert werden. Dies gilt auch für gekochtes oder gebrühtes Gemüse, welches von dieser Garnelen Art sehr gerne angenommen wird. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung muss für diese Tiere zu jederzeit sichergestellt werden können. Eine ausreichende Bepflanzung und genügend Mulm bieten sehr gute Möglichkeiten, damit die Super Crystal Red Garnele im Becken auf Futtersuche gehen kann.

Zucht

Bei der Zucht dieser Garnelen Art muss besonders darauf geachtet werden, dass die Wassertemperaturen nicht zu hoch sind. Diese Garnelen Art bringt bereits komplett entwickelte Jungtiere zur Welt, was eine große Erleichterung für den Züchter darstellt. Das Becken muss mit genügend Mulm und Pflanzen ausgestattet werden, um genügend Rückzugsmöglichkeiten zu gewährleisten. Der Filter gesichert werden, um keine Gefahr für die neugeborenen Jungtiere darstellen zu können. Im besten Fall sollte ein Artbecken für die Zucht verwendet werden. So werden die optimalen Bedingungen geschaffen, damit sich die Jungtiere schnell entwickeln und nicht durch andere Aquarien Bewohner gestört werden können. Die Bedürfnisse der Tiere müssen immer an erster Stelle stehen. Hier liegt der wesentliche Unterschied zur klassischen Crystal Red Garnele.

Vergesellschaftung

Diese Garnelen Art kann einfach mit anderen Garnelen vergesellschaftet werden. Wenn die Garnelen mit anderen Aquarien Bewohnern zusammen leben sollen, dann dürfen diese zu keiner Zeit eine Gefahr darstellen. Daher dürfen die Garnelen nur mit anderen Tieren zusammenleben, welche sich ausschließlich auf pflanzlicher Basis ernähren. Von den Garnelen selber geht keine Gefahr für andere Tiere im Aquarium aus. Friedliche Fische sowie Muscheln stellen eine ideale Ergänzung dar. Schnecken sollten zusätzlich in das Becken integriert werden, damit immer genügend Mulm produziert werden kann. Dies sorgt für eine gute und natürlichen Nahrungsversorgung für die Garnelen. In jedem Fall dürfen nur Tiere miteinander vergesellschaftet werden, welche die gleichen Anforderungen an ihren Lebensbereich stellen. Eine Artgerechte Haltung muss immer gegeben sein.