Sulawesi Inlandsgarnele

Erscheinungsbild

Sulawesi Inlandsgarnele
© Aquaristik Langer

Die Sulawesi Inlandsgarnele ist durch ihre sehr geringe Körpergröße eine Besonderheit unter den Garnelen Arten. Ein ausgewachsenes Tier erreicht maximal eine Körpergröße von 1,5 cm. Viele dieser Tiere sind im ausgewachsenen Zustand aber deutlich kleiner. In der freien Natur besiedelt die Sulawesi Inlandsgarnele Gewässer, die sich im Inland befinden. Farblich kann die Sulawesi Inlandsgarnele unterschiedlich ausfallen.

Im Regelfall ist der Körper hell bis milchig gefärbt. Bei manchen Kreuzungen können sich die Farben allerdings auch untereinander vermischen, sodass ein beiger Grundton entsteht. Teilweise gibt es Exemplare, die eine leichte Streifenzeichnung aufweisen. Charakteristisch zeichnet sich diese Garnelen Art durch ihr agiles Verhalten in einem Aquarium aus. Wer daher auf ein munteres Treiben in seinem Garnelen Becken Wert legt, sollte auf die Sulawesi Inlandsgarnele zurückgreifen.

Haltung

Sie Sulawesi Inlandsgarnele kann aufgrund ihrer geringen Körpergröße bereits in sehr kleinen Aquarien gehalten werden. Bereits am Becken ab 12 l ist ausreichend. Wer sich für diese GArnelen Art entschieden hat, muss sich aber darüber im Klaren sein, dass direkt zu Beginn eine Gruppe von mindestens 10 bis 20 Tiren in das Becken integriert werden sollte, damit eine artgerechte Haltung gewährleistet werden kann.

Ein größeres Aquarium bringt stabilere Wasserwerte mit sich. Die idealen Temperaturen für die Sulawesi Inlandsgarnele liegen zwischen 22° und 25 Grad. Der pH-Wert muss zwischen 6,5 und 7,5 betragen. Wenn hinsichtlich der Wassertemperaturen eine höhere Grad Zahl gewählt wird, ist ein agiles Verhalten dieser Tiere zu beobachten.

Futter

Die Sulawesi Inlandsgarnele ernährt sich in erster Linie von pflanzlicher Nahrung. Algen und verschiedene Auswüchse bilden die Grundnahrung. Wenn spezielles Garnelen Futter gereicht werden soll, muss auf einen hohen pflanzlichen Anteil geachtet werden. Getrocknetes Laub kann als Nahrungsergänzung verwendet werden, sollte aber nur in geringeren Mengen gefüttert werden. Dies gilt auch für gekochtes oder gebrühtes Gemüse, welches von dieser Garnelen Art sehr gerne angenommen wird.

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung muss für diese Tiere zu jederzeit sichergestellt werden können. Eine ausreichende Bepflanzung und genügend Mulm bieten sehr gute Möglichkeiten, damit die Sulawesi Inlandsgarnele im Becken auf Futtersuche gehen kann.

Zucht

Diese Garnelen Art ist äußerst fruchtbar und die Zucht kann unter den richtigen Bedingungen einfach betrieben werden. Die Population im Aquarium kann schnell ansteigen. Ab einem Alter von 3 Monaten kann Fortpflanzung beginnen. Das weibliche Tier produziert die Eier, welche von dem männlichen Tier befruchtet werden. Zum Schutz trägt das Weibchen die ungeborenen Nachkömmlinge in einem Beutel. Nach zirka vier Wochen schlüpfen die fertigen Jungtiere.

Den Weibchen dieser Garnelen Art ist es möglich, pro Paarung 10 bis 15 Jungtiere zur Welt bringen zu können. Züchter müssen für genügend Mulm und Bepflanzung sorgen, damit die Jungtiere die Möglichkeit haben, sich zu verstecken. Der Filter des Beckens muss gesichert werden, damit dieser keine Gefahr für die Nachkömmlinge darstellen kann.

Vergesellschaftung

Diese Garnelen Art kann einfach mit anderen Garnelen vergesellschaftet werden. Wenn die Garnelen mit anderen Aquarien Bewohnern zusammen leben sollen, dann dürfen diese zu keiner Zeit eine Gefahr darstellen. Daher dürfen die Garnelen nur mit anderen Tieren zusammenleben, welche sich ausschließlich auf pflanzlicher Basis ernähren. Von den Garnelen selber geht keine Gefahr für andere Tiere im Aquarium aus.

Friedliche Fische sowie Muscheln stellen eine ideale Ergänzung dar. Schnecken sollten zusätzlich in das Becken integriert werden, damit immer genügend Mulm produziert werden kann. Dies sorgt für eine gute und natürlichen Nahrungsversorgung für die Garnelen.